Das Grundwasser in Salzburg


Das Grundwasser in Salzburg

Die umfangreichen Untersuchungen der vergangenen Jahre belegen für das Bundesland Salzburg großflächig eine gute Grundwasserqualität. Im auf den Bereich Wals begrenzten Gebiet mit Nitratbelastung zeigt sich in den letzten Jahren eine Entspannung und leichte Verbesserung der Situation. Jedenfalls ist eine deutliche Abnahme in der Häufigkeit der Schwellenwertüberschreitungen festzustellen. Intensive Beobachtungen werden aber weiterhin erforderlich sein. Die minimale Pestizidbelastung des Salzburger Grundwassers ist sicher der überwiegenden Grünlandwirtschaft im Bundes- Abstract land zu verdanken. Die lokal begrenzten Kontaminationsherde von Atrazin unterliegen, wie die Beobachtungen in den vergangenen Jahren zeigen, einem langsamen aber stetigen Abbau, so dass teilweise der Grundwasserschwellenwert bereits wieder unterschritten wird. Verstärkter Beobachtungsbedarf besteht im Zusammenhang mit der steigenden Chloridbelastung. Bei weiter ansteigendem Verkehrsaufkommen und Beibehaltung der konventionellen Salzstreuung im Winter ist in manchen Bereichen eine ernsthafte Gefährdung der Trinkwasserqualität durch eine Überfrachtung mit Chlorid zu erwarten. (1992-2003)

Weitere Produktinformationen

PDF Datei Herunterladen
Auslieferungsart DOWNLOAD