if: MAGAZIN FÜR SALZBURGERiNNEN 1/2014


if: MAGAZIN FÜR SALZBURGERiNNEN 1/2014

0,00


Mögliche Versandmethode: Frei Haus

Frauenpolitik am Prüfstand. Was macht der Bund, was sagt das Land?
Kommunalpolitik findet gern im Wirtshaus statt. Das und die traditionelle Rollenaufteilung vor allem in kleineren Gemeinden macht für Frauen eine politische Beteiligung schwierig. Das Internet könnte ihr neuer Stammtisch werden. Aber auch das Politikverständnis der Frauen ist ein anderes Statistisch gesehen setzen sich Frauen eher für soziale Themen ein, die „harten“ Bereiche wie Geld oder Infrastruktur besetzen Männer. In den Augen der Frauen spielt die Parteipolitik in der politischen Arbeit eine viel zu große Rolle und die Sachpolitik bleibt fallweise nachrangig. Frauen hingegen würden sich bei Sitzungen nur einbringen, wenn sie ganz sicher seien, dass das, was sie zu sagen haben, stichhaltig sei.
“Frau unterwegs?” ist das Thema des Internationalen Frauentags 2014 in Salzburg.
Es geht um Mobilität als Voraussetzung für die Teilnahme am privaten und beruflichen Leben. Auch in der Mobilität zeigen sich ungleiche Geschlechter-verhältnisse der Gesellschaft. Ob auf dem Weg zur Arbeit, beim Einkauf, beim Begleiten von Kindern oder in der Freizeit –
Frauen legen im Alltag mehr Wege zurück als Männer. Öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad können nicht immer genutzt werden: mit Kindern, mit vielen Taschen oder am Land.
 

Weitere Produktinformationen

PDF Datei Herunterladen

Diese Kategorie durchsuchen: if: Chancengleichheit kompakt